Online Spenden

PROJEKT 21/09

Online-Suizidprävention –
[U25] Dortmund rettet Leben

Suizid ist die häufigste Todesursache bei Kindern und Jugendlichen unter 25 Jahren in Deutschland. [U25] Dortmund hat sich zum Ziel gemacht, Kinder und Jugendliche in existenziellen Krisen zu erreichen. Das Beratungsangebot ist Teil eines bundesweit organisierten Online-Präventionsprogramms.

Junge Beraterinnen und Berater – sogenannte Peers – sind per E-Mail ansprechbar. Kinder und Jugendliche mit Problemen und suizidalen Gedanken können sich an sie wenden. Das Angebot ist kostenlos und zeitlich unbegrenzt. Die Peerberaterinnen und -berater erhalten eine mehrmonatige Ausbildung, die sie auf diese verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet. Sie begegnen den Hilfesuchenden vorurteilsfrei, wertschätzend und offen.

Ein niederschwelliges Angebot wie [U25] Dortmund ist für Kinder und Jugendliche deshalb besonders wichtig, weil es ihnen die Möglichkeit gibt, sich anonym und vorsichtig jemandem Gleichaltrigen zu öffnen. Die Betroffenen befinden sich in einer Lebensphase, in der es für viele schwierig ist, Erwachsenen von ihren Problemen zu berichten. Viele der jungen Menschen mit Suizidgedanken möchten gar nicht sterben, aber sie möchten und können in ihrer als ausweglos empfundenen Lebenssituation auch nicht weiterleben. Ein offenes Gespräch über Suizidgedanken und Gefühle kann Leben retten.

Jede Peerberaterin bzw. jeder Peerberater betreut maximal drei Hilfesuchende gleichzeitig. Sie werden bei den Mailwechseln von der hauptamtlichen Mitarbeiterin von [U25] Dortmund unterstützt. Sie liest den gesamten Mail-Verlauf mit, um gegebenenfalls Tipps zu geben oder einzugreifen. Zweimal im Monat gibt es Teamsitzungen für alle Ehren- und Hauptamtlichen. Dort werden schwierige Fälle besprochen, Ideen und Feedback eingebracht.

Neben der Mail-Beratung ist es [U25] Dortmund ein wichtiges Anliegen, das Tabu rund um das Thema Suizid und Suizidgedanken bei Kindern und Jugendlichen aufzubrechen, Stigmatisierung, Ängste und Vorurteile, die das Thema begleiten, abzubauen.

Um die wertvolle Arbeit von [U25] Dortmund weiterzuführen, bitten wir um Ihre Spende.

Antragsteller
Online-Suizidprävention [U25] Sozialdienst katholischer Frauen – Dortmund e. V.

Projektbetreuerin
Christin Triebkorn

Finanzierungsbedarf
10.000 Euro

Zum nächsten Projekt